Warum Marktforschung in Deutschland?

Der deutsche Markt ist groß und komplex. In vielen Sektoren herrscht ein harter Wettbewerb. Ohne Vorbereitung auf den Markteintritt in Deutschland in Form von Marktforschung - d.h. ohne klare Vorstellung über ihre Zielkunden, ihre Wettbewerber, ihre Alleinstellungsmerkmale und andere Marktfaktoren (Gesetzgebung, Wertschöpfungsketten, usw.) - ist es für ausländische Unternehmen schwer, den deutschen Markt zu navigieren. Die Chancen sind groß, dass ihre Anstrengungen nicht zielführend sind und somit nicht zu befriedigenden Ergebnissen führen. Das ist schade um die Investition von Zeit und Geld, die in der Regel mit der Bearbeitung eines neuen Markts verbunden ist.

Woraus besteht Marktforschung in Deutschland?

In einer Marktstudie untersuchen/ermitteln wir

  • welche Zielkunden am besten zum Wertversprechen des Auftraggebers passen;
  • genaue Anforderungen und Wünsche der Zielkunden;
  • den Umfach des potentiellen Markts;
  • mit welchen Unternehmen der Auftraggeber in den Wettbewerb tritt;
  • typisches Kaufverhalten in der Branche des Auftraggebers;
  • typische Vertriebskanäle in der Branche des Auftraggebers;
  • typische Kommunikationsmaßnahmen bzw. Kommunikationskanäle in der Branche des Auftraggebers;
  • welche Marktfaktoren (PESTLE) in Deutschland für den Auftraggeber vorteil- bzw. nachteilhaft sind.

Je nach Bedarf können wir Themen weglassen, oder hinzufügen.

2 Typen Marktforschung in Deutschland

Pragmatisch: Sekundäre Marktforschung in Deutschland

In vielen Fällen kann über sekundäre Marktforschung (Desk Research) bereits eine gute Informationsbasis geschaffen werden, um unternehmerische Entscheidungen über den Markteintritt in Deutschland treffen zu können. Bei einer sekundären Marktanalyse gewinnen wir für unsere Auftraggeber Erkenntnisse aus bereits erhobenen Daten oder aus der Auswertung von bereits durchgeführten Marktforschungen, zum Beispiel

  • vom Statistischen Bundesamt oder von den Statistischen Ländesämtern;
  • von anderen Marktforschungsunternehmen;
  • von Fachverbänden;
  • von Beratungsunternehmen;
  • von Universitäten.

Die Vorteile einer sekundären Marktanalyse sind

  • dass sie direkt durchgeführt werden kann und schnell Erkenntnisse liefert;
  • dass die Kosten relativ niedrig sind.

Wir haben viel Erfahrung im Durchführen sekundärer Marktforschung in Deutschland. Wir wissen, wo brauchbare (statistische) Daten zu finden und wie diese als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen über den Eintritt in den deutschen Markt zu verwenden sind.

Wenn nötig: primäre Marktforschung in Deutschland

In bestimmten Fällen kann über sekundäre Marktforschung keine ausreichende Informationsbasis für unternehmerische Entscheidungen über den Markteintritt in Deutschland geschaffen werden. Wünschenswerterweise hat die Sekundäranalyse dann jedoch aufgezeigt, welche Informationen noch fehlen bzw. welche primäre Marktforschung noch notwendig ist.

Qualitative Marktforschung in Deutschland

Wir führen für unsere Auftraggeber qualitative Marktforschung durch, zum Beispiel Fachgespräche oder Interviews mit Experten, Fachverbänden, potentiellen Kunden, usw..

Quantitative Marktforschung in Deutschland

Für quantitative Marktforschung mit größeren Stichproben und komplexen statistischen Auswertungsverfahren verweisen wir unsere Auftraggeber in der Regel an spezialisierte Dienstleister.